Um im Lead and Load Programm die Freigabe für Snacks zu bekommen, muss man schon zu den fortgeschrittenen Klient_innen zählen. Die einzige Ausnahme sind Menschen, die am Anfang unserer Zusammenarbeit Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen bekommen, wenn sie auf Zwischenmahlzeiten verzichten.

Snacks sind der einfachste Weg um schnell ungewolltes Körperfett aufzubauen.

Snacks für mehr Energie

Stabilisieren den Blutzuckerspiegel

Nüsse und Kerne

  • Mandeln
  • Macadamias
  • Walnüsse
  • Pekannüsse
  • Cashews
  • Paranüsse
  • Pistazien
  • Sonnenblumenkerne
  • Pinienkerne
  • Kürbiskerne
  • Kokoschips

Menge: maximal 1 Hand täglich

Wichtig:

  1. keine Mischungen.
  2. nicht auf Vorrat kaufen. Nüsse und Kerne sind schnell von Schimmel betroffen.
  3. Unverträglichkeiten bei Nüssen und Kernen sind sehr prävalent. Wenn eure Verdauung suboptimal ist, immer auch die geliebten Nüsse und Kerne in Betracht ziehen.

Wer mehr Hintergrundinformationen über die Vorteile des Verzehrs von Nüssen bekommen möchte, liest bitte: Nüsse – Fluch und Segen

Frische Beeren

  • Himbeeren
  • Heidelbeeren/ Blaubeeren
  • Preiselbeeren
  • Brombeeren
  • Erdbeeren

Menge: max. 1 Hand

Wichtig:

  1. Niemals getrocknete Früchte oder Beeren als Energielieferant konsumieren. Die Glykämische Last ist bei diesen deutlich höher. Der zu erwartende Blutzuckeranstieg wird demnach deutlich höher sein und eher den Entspannungsmodus aktivieren.
  2. Frisch ist immer besser als tiefgekühlt. Mikronährstoffe halten sich nicht ewig.

Joghurt und Kefir

  • Schafsjoghurt
  • Ziegenjoghurt
  • Kokosjoghurt
  • Kefir

Menge: 1 großes Glas

Wichtig:

  1. Kuhmilchprodukte bspw. Joghurt führt aus statistischer Sicht zu oft zu Unverträglichkeiten gegenüber Laktose. Schafs- und Ziegenmilchprodukte werden häufiger gut vertragen und sind deswegen zu bevorzugen.
  2. Nie Nie Nie Low Fat Produkte kaufen. A: Nahrungsfett ist notwendig um Körperfett zu verstoffwechseln und B: sind Low Fat produkte immer industriell verarbeitet und führen deswegen zu allerlei Problemen.

Kaffee

Entweder „All Back“ oder mit:

  • Mandelmilch
  • Hafermilch
  • Kokosöl
  • Butter
  • Kaffeesahne

Menge: All Back max. Tassen und davon mit Schuss 1 Tasse

Wichtig:

  1. Obacht bei Pflanzenmilch: Immer auf der Zutatenliste nach Sonnenblumenöl schauen. Dies wollen wir nun wirklich nicht in unserem Kaffee haben.
  2. keinen Kaffee nach 16 Uhr. Die Schlafqualität leidet immer, auch wenn ihr einschlafen könnt!

Auch zu diesem Thema haben wir bereits einen ausführlichen Artikel: Der Richtige Umgang mit Kaffee, auf unserer Website.

Aminosäuren und Elektrolyte als Komplex

Standardaminosäuren:

  • Alanin
  • Arginin
  • Asparagin
  • Asparaginsäure
  • Cystein
  • Glutamin
  • Glutaminsäure
  • Glycin
  • Histidin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Prolin
  • Serin
  • Thyrosin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Valin

Elektrolyte:

  • Calcium
  • Chlorid
  • Kalium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Phosphat

Klingt kompliziert? Ist es auch! Ihr braucht diese Stoffe jedoch leider alle. Rund 50% unserer Magermasse besteht einzig und allein aus Aminosäuren! Deswegen ist unsere Empfehlung ganz eindeutig diese in Form eines Komplexes einzunehmen. Es gibt viele gute auf dem markt. Wir nutzen und empfehlen immer den Amino-ElektrolytKomplex von YPSI.

Menge:  1-2 Messlöffel in einem großen Glas Wasser.

Ob und wenn ja welche snacks deine Bodycomp verbessern erfährst du von deinem lead and load coach

Max Obrocki

Author Max Obrocki

More posts by Max Obrocki

Leave a Reply







Lead And Load
Mottenburger Twiete 12
22765
Hamburg

E-Mail: info@leadandload.com